Ressorts
Rufen Sie jetzt an! 0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
 
Mit Kreditkarte günstiger! 0848 577 577
Normaltarif
 
 
Brauchen Sie Hilfe? ESO.TV Info: 0848 48 4555
Lebensweise, Spiritualität

Spiegelbild-Meditation

Der Mensch lebt zwar in einem einzigen Körper, hat aber mehrere Persönlichkeiten. Es gibt jemanden in uns, der so ist, wie man uns zu Hause sieht, im Kreise der Familie, auf dem Arbeitsplatz, oder mit Freunden zusammen und es gibt einen anderen, der so ist, wie wir uns selbst sehen. Die Frage ist nur, inwieweit diese Rollen einander nahe stehen oder voneinander entfernt sind? 

Als Teenager haben wir stundenlang vor dem Spiegel gestanden, um zu proben, wie wir uns auf unserer nächsten Klassenfete, bei der Abfrage unseres Wissens in der Schule oder anderen Anlässen, bei denen wir Rechenschaft über unser Können ablegen sollen, zu geben haben. Nach dem Teenager-Alter spielen wir unsere Rolle bereits aus Routine, reagieren auf die Zeichen aus unserer Umwelt und beschäftigen uns nur wenig mit der Beobachtung von uns selbst. Aber warum haben wir eigentlich aufgehört zu üben?


Sei so, wie du sein möchtest!

Es ist möglich, dass es anfangs so scheint, dass sich die „Erfindung” von uns selbst mit der Rolle eines ernsten, arbeitenden Erwachsenen oder Geschäftsmanns im Konflikt steht. Es könnte aber vielleicht der Schlüssel eines erfolgreichen Lebens, das heißt der Arbeit, der Freundschaft, der Partnerschaftsbeziehung oder einfach von allem sein. Wenn wir das nicht gerade vor dem Spiegel stehend tun (aber warum eigentlich nicht?), dann ist das trotzdem eine gute Methode, um unsere Persönlichkeit so aufzubauen, wie wir das damals zu unserer Schulzeit getan haben.

Übung vor dem Spiegel

Die „Übung” ist angenehmer und wirksamer, wenn wir sie so durchführen wie eine Relaxation oder Meditation. Schalten Sie dabei irgendeine angenehme Musik (möglichst ohne Text ein) suchen Sie sich einen gemütlichen Platz (Sie können dabei liegen oder sitzen) und versuchen Sie von oben nach unten gehend sämtliche Muskeln zu entspannen! Sie werden erstaunt darüber sein, wie schwer es ist, diesen entspannten Zustand zu erreichen, und es wird Sie wundern, wie viel Spannung aus Ihren Gliedern entweicht, wenn es Ihnen endlich gelingt. Seien Sie nicht verärgert, wenn es Ihnen anfangs nicht gelingt, sich völlig zu entspannen! Versuchen Sie es immer wieder von Neuem!

Setzen Sie die Übung erst dann fort, wenn Sie geschafft haben, sich zu entspannen. Sobald Sie in Ihrem Gehirn diesen entspannenden Zustand erreicht haben, in dem Sie einfach an nichts mehr denken, stellen Sie sich vor, Sie würden an einem angenehmen ruhigen Ort spazieren gehen, wie zum Beispiel auf einem Waldweg. Nehmen Sie die vielen grünen Farbtöne wahr, hören Sie das säuseln der Bäume im Wind und spüren Sie den Duft des Laubs, das unter Ihren Füßen in den Waldboden versinkt! Setzen Sie sich an den Waldrand und ruhen Sie sich aus. Schauen Sie auf die Stadt, die sich vor Ihren Füßen ausbreitet und denken Sie dabei daran, wie Sie dort leben, arbeiten und Kontakte knüpfen! Besinnen Sie sich auf alle Details an einem Tag in Ihrem Leben! Denken Sie an die, die mit Ihnen zusammenleben, mit denen Sie zusammen arbeiten und wie Sie mit Ihnen sprechen, mit Ihnen umgehen und umgekehrt!

Jetzt sehen Sie sich genau so, wie Sie sein möchten! Stellen Sie sich einen erfolgreichen und durchschnittlichen Tag vor und durchleben Sie noch einmal jeden Augenblick so, als wäre er Realität! Nehmen Sie sich für die Übungen ausreichend Zeit, und wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie alles für sich selbst getan haben, dann stellen Sie sich vor, Sie würden aus dem Wald herausspazieren.

Bereits eine einfache Übung dieser Art hilft Ihnen dabei, so zu sein, wie Sie sein möchten! 

 
Die besten Top Experten der ESO.TV Gemeinde in der Schweiz
0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
Juliana
Durchwahl:
 
Theresia
Durchwahl:
 
Michaela Orling
Durchwahl:
 
Terry
Durchwahl:
 
Adagi
Durchwahl:
 
Gabriele Nedilka
Durchwahl: