Ressorts
Rufen Sie jetzt an! 0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
 
Mit Kreditkarte günstiger! 0848 577 577
Normaltarif
 
 
Brauchen Sie Hilfe? ESO.TV Info: 0848 48 4555
Spiritualität

Erinnerungen an unser vorheriges Leben

Bis heute gibt es keine Antwort auf die Frage, ob es ein Leben nach unserem Leben gibt, und wenn ja wie, in welcher Form und vor allem wo? Sollte es nach unserem Tode nicht weiter gehen, verbleiben immer noch genauso viele Fragen und Zweifel. Ist es möglich, dass das „alles” war, 60, 70 oder 80 Jahre, oder für viele Menschen eine noch viel kürzere Zeit, und dann bleibt nichts von uns übrig, nur die Erinnerungen unserer Hinterbliebenen an uns?

In was verwandeln wir uns?

Wenn wir die Natur betrachten, dann vermuten wir, dass es noch etwas nach unserem Tode gibt. Der ungarische Dramatiker Imre Madách schreibt in der Tragödie des Menschen „Alles was lebt, hat gleiche Lebensdauer”. Es kann also nicht sein, dass wir nicht noch einmal eine Chance oder mehrere bekommen, währenddessen das Leben wie in einem Kreislauf immer wieder von Neuem beginnt. Im Herbst fallen die Blätter von den Bäumen, die im Frühling wieder neu wachsen, aus dem verendeten Tier geht ein neues Leben hervor, und alles, was einmal war, muss die Quelle für ein neues Leben sein.


Aber was wird aus dem, der wir einmal waren? Ist das der gleiche Mensch, der zurückkehrt, oder findet sich unsere Seele in einem anderen Körper wieder, der ein ganz anderer ist als der bisherige war und uns Dinge tun lässt, die unserem früheren Wesen völlig fremd sind? Werden wir unseren einstigen Lieben noch einmal begegnen? Werden wir unser Zuhause wieder sehen?

Auf die meisten Fragen gibt es natürlich keine wissenschaftliche Antworten. Die Reinkarnationserfahrungen bestätigen jedoch, dass wir unseren verstorbenen Verwandten noch einmal begegnen und die Möglichkeit besteht, dass wir noch einmal dorthin gelangen, wo wir vor mehreren Jahrhunderten gelebt haben.

Zur Reinkarnation

Der Buddhismus stellt die Frage zur Wiedergeburt so: Wenn die Flamme einer Kerze erlischt und wir diese am nächsten Tag wieder anzünden, wird diese Flamme dann mit der vom Vortag identisch sein? Sicherlich wird sie dieser sehr ähneln, da sie ja an derselben Kerze entfacht wurde. Wir können es auch so formulieren, dass sich aus der wiedergeborenen Seele nicht genau derselbe Mensch entwickelt, der er in seinem früheren Leben war, er jedoch dem einst lebenden Menschen viel (sowohl Gutes als auch Schlechtes) zu „verdanken” hat. Denn seine Handlungen bestimmen das Karma unserer Gegenwart, all dasjenige, was wir in unserem Leben zu vollbringen haben. Was unsere Verwandten angeht, begegnen wir in der Regel denjenigen in unserem neuen Leben, mit denen wir früher irgendwelche Sachen von Wichtigkeit zu erledigen hatten.

Personen aus unserem früheren Leben

Viele Menschen finden nie heraus, wer sie in ihrem früheren Leben waren. Ganz bestimmt gibt es einen Grund dafür, warum das vor Ihnen verborgen bleibt. Vielleicht sind sie noch nicht stark genug oder entsprechend darauf vorbereitet, die Wahrheit zu erfahren. Es gibt aber auch viele Menschen, die regelmäßig das Déjà-vu erleben. Die Situation, dass sie früher (aber sicherlich nicht in diesem Leben) schon einmal an diesem Ort gewesen sind, dass sie den ihnen entgegen kommenden Fremden nicht nur zuvor gesehen haben, sondern ihn auch kennen, und dass sie selbst gleichzeitig andere Menschen sind. Die Glücklichen durchleben diese Situation tatsächlich und es werden ihnen diese Erlebnisse bewusst, andere hingegen träumen nur davon oder spüren, dass es da „irgendetwas gibt”.

 
Die besten Top Experten der ESO.TV Gemeinde in der Schweiz
0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
Juliana
Durchwahl:
 
Theresia
Durchwahl:
 
Adagi
Durchwahl:
 
Michaela Orling
Durchwahl:
 
Terry
Durchwahl:
 
Gabriele Nedilka
Durchwahl: