Ressorts
Rufen Sie jetzt an! 0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
 
Mit Kreditkarte günstiger! 0848 577 577
Normaltarif
 
 
Brauchen Sie Hilfe? ESO.TV Info: 0848 48 4555
Tarot-Schule, Spiritualität

Tarot Schule – Die Mäßigkeit - XIV.

Wir sehen auf der Karte einen Engel, der zwei Behältnisse in der Hand hält und Wasser von einem in das andere gießt. Damit soll ausgedrückt werden, dass das Rationale und Irrationale miteinander ins Gleichgewicht gerät.

Die Karte der Mäßigkeit ist die letzte Karte des zweiten Abschnitts der Tarot-Reise und das Schlussbild der individuellen Suche. Die Zahl 14 bedeutet Gleichgewicht und deutet auch auf das Gleichgewicht in der Natur hin, wie zum Beispiel die Mondphasen, die sich in einem Zyklus von 14 Tagen abwechseln. Diese Karte sagt nach der Karte des Todes am Ende des zweiten Abschnitts einen hoffnungsvollen Ruhezustand voraus.

Ein Sinnbild der Enthaltsamkeit und Mäßigkeit ist der Erzengel Michael. Sein Name kommt aus dem Hebräischen und bedeutet soviel wie „wer ist wie Gott” oder „ähnlich wie Gott“. Er ist genau der Erzengel, der über dem Gottesthron zu sehen ist. Er ist eine Art Vermittler zwischen Gott und den Menschen.

Die beiden Behältnisse stehen für unser Bewusstsein und Unterbewusstsein. Wenn wir das Wasser von einem Behältnis in das andere gießen, können wir ein Gleichgewicht erreichen. Der Erzengel steht mit einem Bein auf der Erde, das bedeutet also, dass er sich im Irdischen aufhält. Mit dem anderen steht er im Wasser, also befindet er sich damit im Überirdischen. Vom Seeufer aus führt ein kleiner Pfad in die Berge, über denen die Sonne leuchtet. Dieses Bild sagt uns, dass – wenn wir uns auf die Suche nach dem entsprechenden Gleichgewicht machen – unser Weg nach oben führt und wir sogar ganz bis zur Sonne gelangen können.

Die Mäßigkeit symbolisiert den Zustand des Gleichgewichts. Sie versinnbildlicht das Streben der Menschen ins Gleichgewicht zu kommen und Maß zu halten. Sie kann auch Ausgleich und gute menschliche Beziehungen bedeuten, aber auch für die Sehnsucht nach Harmonie stehen. Die inneren Konflikte können nur in Ruhe und Frieden gelöst werden, wofür wir viel Einfühlungsvermögen und Geduld benötigen. Auch in der Partnerschaft müssen wir zu Kompromissen bereit sein und stark bleiben.

Die Karte vermittelt uns, dass es für uns am Besten ist, wenn wir den goldenen Mittelweg wählen. Es ist möglich, dass wir um zu überleben und unseren Seelenfrieden zu finden, gezwungen sind, Kompromisse zu schließen. Gehen Sie extremen Dingen aus dem Weg. Nur schlaues Handeln und Raffiniertheit führen jetzt zum Erfolg! Gleichzeitig bedeutet dieser Zustand aber auch einen friedlichen und geruhsamen Lebensabschnitt, dessen negative Seiten übertriebene Bedenken und Vorsicht sind, in dem der Mensch nicht von den Gelegenheiten Gebrauch macht, die sich ihm bieten und deshalb in Passivität verfällt.

 
Die besten Top Experten der ESO.TV Gemeinde in der Schweiz
0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
Juliana
Durchwahl:
 
Margit Dannheiser
Durchwahl:
 
Michaela Orling
Durchwahl:
 
Adagi
Durchwahl:
 
Theresia
Durchwahl:
 
Maik Martin Heller
Durchwahl: