Ressorts
Rufen Sie jetzt an! 0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
 
Mit Kreditkarte günstiger! 0848 577 577
Normaltarif
 
 
Brauchen Sie Hilfe? ESO.TV Info: 0848 48 4555
Spiritualität

Wickel auflegen……. Mit was?

Die Materialien, welche sich für Wickelanwendungen eignen, sind aus natürlichen Stoffen hergestellt, d.h. aus Wolle, Seide Baumwolle, Leinen und Flanell. Synthetische Stoffe sind so gut wie luftundurchlässig, also nicht atmungsaktiv. Es verunmöglicht somit die Verdunstung. Aus diesem Grund darf auch nie ein Plastik als Bettschutz rund um die Wickeltücher gelegt werden.

Wir brauchen ein inneres, dünnes Tuch

- Ein etwas grösseres Zwischentuch (Hand- oder Frottetuch)

- Ein noch grösseres äusseres Tuch aus dickerem Material wie Molton oder eine – Decke

- Als weiteres sind Sicherheitsnadeln oft nützlich

- Dann brauchen wir für jeden Wickel die entsprechende Wickellösung

Wie?

Ruhe und Entspannung gehören zu jedem Wickel. Wichtig ist dass die Wickeltücher der Körperform gut angepasst werden, wenn sie dicht anliegen, bleibt der Wickel länger warm. Beim Abnehmen des Wickels rasch arbeiten, damit sich die Kranke Person nicht erkältet. Die Haut gut abtrocknen, puder oder mit Oel einreiben. Danach soll die Kranke Person eine halbe bis eine ganze Stunde ruhen zum Nachdünsten und Abklingen der Reaktion.

Wichtig

Warme Wickel so warm als möglich auflegen, sie werden entfernt, wenn sie abkühlen und sich die Kranke Person nicht mehr wohl fühlt.

Kalte Wickel immer auf einen völlig warmen Körper auflegen, wenn nötig vorher für Erwärmung sorgen.

Wann?

Wickel können grundsätzlich zu jeder Tageszeit verabreicht werden. Beruhigende, Schlaffördernde Wickel werden natürlich am besten abends aufgelegt, zB. Lendenwickel, Wadenwickel.

Kriterien zur Auswahl eines Wickels

Oft eignen sich verschiedene Wickel für ein und dieselbe Krankheit.

Fragen die ich mir stellen sollte:

- Welche Wickellösung habe ich vorrätig?

- Welchen Wickel kenne ich bereits, ist mir schon vertraut und habe ich gute Erfahrungen gemacht?

- Welche Wickellösung kann ich ohne Mühe beschaffen?

- Welchen Wickel mag ich am liebsten?

Wann eignen sich Heisse Wickel und wann kalte Wickel

Heisse Wickel

- Chronische rheumatische Erkrankungen der Muskel

- Muskelspannungen (Rückenschmerzen, Nackenspannungen)

- Arthrose

- Zur Entspannung und Schmerzlinderung

Kalte Wickel

- Fieberhafte Allgemeiner Erkrankung

- Entzündung

- Prellungen, Verstauchungen, Hämatome

Wann eignet sich welcher Wickel

- Arthrose Heublumen, Meersalz, Fango

- Bauchkrampf Kamillen, Dampfkompresse

- Fieber, Fiebersenkende Wadenwickel zb. Essig

- Halsweh div. Halswickel zb. Zitronen

- Herzweh Priessnitz …….mit Alkohol 45%

- Nackenspannungen Kamillenwickel, Dampfkompressen

- Ohrenschmerzen Zwiebeln

- Schlaflosigkeit Kamillen- Bauchwickel, Dampfkompressen

- Verstauchung, Arnika, Lehm

- Rheumatische Erkrankungen Heublumen, Fango, Lehm, Kohl, Kartoffeln

Grundregeln beim Anlegen eines Wickel

1.) Die Wickel werden nur im Bett liegend angelegt

2.) Der Patient muss sich vor dem Anlegen eines kalten Wickels völlig warm fühlen, sonst vorher mit Wärmeflaschen oder warmem Fussbad für eine gute Erwärmung sorgen.

3.) Vor dem Wickel Blase und Darm entleeren.

4.) Heisse Getränke geben um die Wirkung des Wickels zu verstärken

5.) Das Fenster ist während der Wickelprozedur geschlossen. Liegt der Patient im Wickel, wird er über die Achsel gut zugedeckt. Das Fenster wird leicht geöffnet.

6.) Kalte Wickel so kalt wie möglich anlegen. Heisse Auflagen so heiss wie möglich und verträglich anlegen.

7.) Führt ein kalter Wickel nach zehn Minuten nicht zu Erwärmung, muss mit Wärmeflaschen und heissem Tee nachgeholfen werden. Tritt trotzdem keine gute Erwärmung ein, wird der Wickel abgenommen, der Körpertrockengerieben und weiter Wärme zuführen.

8.) Dampfkompressen, Heublume nsack usw. abnehmen, wenn diese abgekühlt sind.

9.) Verhalten des Patienten. Entspannt und ruhig liegen, bewusst atmen, nicht lesen, Arme unter der Decke. Bei grossen Wickel bleibt der Patient nie unbeaufsichtigt.

10.) Nachbehndlung: Körper mit Frottiertuch trockenreiben, mindestens eine Stunde nachdünsten. Abschliessend eine lauwarme Waschung durchführen (Hauttemperatur).

Behandlung der Wickeltücher

Leinen- Baumwolltuch nach jedem Gebrauch Waschen bei mindestens 80Grad. Das Wolltuch lüften und Sonnen. Der Wickel darf bei fachgerechtem Anlegen und richtiger Reaktion nach 10 Minuten nicht mehr als kalt empfunden werden.

Mit herzlichen Grüssen

Eure Barbara (dipl Heilpraktikerin, Kneipp Gesundheitsberaterin) Durchwahl 399

 
Die besten Top Experten der ESO.TV Gemeinde in der Schweiz
0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
Michaela Orling
Durchwahl:
 
Juliana
Durchwahl:
 
Aava
Durchwahl:
 
Adagi
Durchwahl:
 
Terry
Durchwahl:
 
Theresia
Durchwahl: