Ressorts
Rufen Sie jetzt an! 0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
 
Mit Kreditkarte günstiger! 0848 577 577
Normaltarif
 
 
Brauchen Sie Hilfe? ESO.TV Info: 0848 48 4555
Spiritualität

Mit Hausmitteln Geister vertreiben

Wenn ein Mensch stirbt, verlässt seine Seele den Körper und begibt sich ins Jenseits, um dort ihren Weg fortzusetzen. Es gibt aber auch welche, die aus irgendeinem Grunde nicht in der Lage sind, auf die andere Seite überzusetzen. Das sind diejenigen, die unvollendete Aufgaben hinterlassen haben, sich von dieser Welt nicht loslösen konnten und noch immer das Gefühl haben, sie müssten auf dieser Welt noch etwas verrichten.

Nach dem Tode hat die Seele noch 42 Tage Zeit, um diese Welt zu verlassen. Wenn dies nicht gelingt, bleibt sie hier und nimmt den Lebenden die Energie, die sie für ihre Existenz brauchen, weg. Das verursacht selbstverständlich demjenigen, an den sie sich „hängt”, verschiedene Unannehmlichkeiten. Wenn unser Zuhause von einem Geist belagert ist, kann es vorkommen, dass wir uns ohne jeden Grund in unserer Wohnung nicht wohlfühlen. Wir können aber auch das Gefühl haben, als wären wir nicht allein und würden einen kalten Windhauch verspüren. Dinge bewegen sich und die Türen und Fenster öffnen sich von selbst usw.

Seelen, die an uns hängen

Falls ein Geist an einer Person „hängt”, treten bei dieser verschiedene körperliche Symptome, wie zum Beispiel Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Müdigkeit, Nervosität und regelmäßige Erkrankungen usw. Es ist unter allen Umständen das Beste, wenn die Dinge wieder normal laufen, das heißt, wenn die Lebenden sich von der toten Seele loslösen können und der Tote dahin gelangt, wohin er muss. Es gibt keine unschädlichen Geister, denn jeder Geist entzieht uns – den Lebenden – Energie, und das kann wiederum nicht vertretbar sein. Allerdings erschrecken einen nur die bösen Geister vorsätzlich.

Es gibt keinen Grund zur Angst, wenn wir uns über den Vorteil unserer Lage im Klaren sind! Denn wir sind die Lebenden und nur wir sind in der Lage in unserem eigenen Interesse zu handeln. Das Wichtigste dabei ist, dass wir beiden Seiten helfen, wenn wir nicht zulassen, dass sich die Situation zuspitzt.

Die einfache Art Geister zu vertreiben

Wie bei den Krankheiten, so ist auch hier die Vorbeugung die einfachste Methode um sich zu schützen. Achten Sie darauf, dass ihre körperliche und seelische Verfassung in Ordnung ist! Vermeiden Sie Hass und Feindschaft, und versuchen Sie eventuelle ängste zu überwinden! Diese Dinge können nämlich den „Schutzpanzer” unserer Seele angreifen, und somit können die Seelen leichter zu uns eindringen. Achten Sie besonders auf die Ausgeglichenheit Ihrer Kinder, da sie als Unschuldige die hier gebliebenen Seelen noch stärker anziehen!

Die vordergründigste und wichtigste Aufgabe ist, die wir auch dann durchführen sollten, wenn wir keine Geister haben, die Wohnung von den Geistern zu befreien. Beginnen Sie mit einer gründlichen Reinigung, die sich auf alle Räume erstreckt, die zu unserer Wohnung gehören (Besenkammer, Schuppen, Speicher, Dachboden, usw.). Trennen Sie sich von allem, was Sie nicht mehr benötigen, schon lange nicht mehr verwendet haben oder an das Sie sich nur ungern erinnern! Wenn Sie so vorgehen, machen Sie den positiven Energien sofort den Weg frei. Die Wirkung können Sie noch verstärken, indem Sie oft lüften und die hellen Sonnenstrahlen in Ihre Wohnung lassen!

Platzieren Sie danach das „Leben”, das heißt Blumen und Grünpflanzen an den verschiedenen Punkten Ihrer Wohnung! Füllen Sie klares Wasser in eine Glasschüssel und stellen Sie diese in die Mitte der Wohnung oder des Zimmers! All das trägt dazu bei, dass die positiven Energien frei fließen können. Zünden Sie Räucherstäbchen an, verbreiten Sie Düfte und nehmen Sie die das angenehme Gefühl auch selbst in sich auf!

Zur Vertreibung der Geister können Sie auch Düfte zu Hilfe rufen, da bestimmte ätherische Öle ausgezeichnet dafür geeignet sind, die Seele zu stärken und die Geister fernzuhalten. Einen wirksamen Duft haben zum Beispiel Zitrone, Lavendel, Minze und Rosenöl.

Zum Schluss folgt die wohl wirksamste Methode, das Gespräch. Wenn Sie spüren, oder zumindest vermuten, dass sich in Ihrer Umgebung ein Geist befindet, dann sprechen Sie ihn einfach an! Begegnen Sie Ihm mit Achtung (denn er kann auch nichts dafür, dass er unter uns ist), und bitten Sie ihn, sich zu entfernen! Sie sollten auch dann nicht den Lebensraum mit den Geistern teilen, wenn sie keine größeren Schäden verursachen, da sie unsere Energie aufbrauchen, was zu nichts Gutem führt.

 
Die besten Top Experten der ESO.TV Gemeinde in der Schweiz
0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
Norbert Pahlke
Durchwahl:
 
Adagi
Durchwahl:
 
Terry
Durchwahl:
 
Theresia
Durchwahl:
 
Michaela Orling
Durchwahl:
 
Juliana
Durchwahl: