Ressorts
Rufen Sie jetzt an! 0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
 
Mit Kreditkarte günstiger! 0848 577 577
Normaltarif
 
 
Brauchen Sie Hilfe? ESO.TV Info: 0848 48 4555
Spiritualität

Kindliche Visionen über die Welt der Geister

Es gibt viele Eltern, die nur erschrecken, aber auch andere, bei denen das Interesse für die Esoterik geweckt wird, wenn sie feststellen, dass ihr Kind mit einem Wesen aus einer anderen Dimension kommuniziert. Sollte man nur abwinken und alles der kindlichen Fantasie zuschreiben oder hat diese Vision tatsächlich eine reale Grundlage?  

Es ist eine unbestreitbare Tatsache, dass der kindlichen Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Kleine Kinder können z.B. genauso glaubhaft und ehrlich über einen in ihrem Zimmer herumspazierenden Drachen berichten, wie über ein am Nachmittag verzehrtes Butterbrot. Deshalb ist etwas Zeit nötig bis sich die skeptischen Eltern überhaupt ernst mit den sonderbaren Wahrnehmungen ihres Kindes beschäftigen.


Oft berichten Mütter, was für einen großen Schreck sie bekommen haben, als ihr Kind unverhofft zu weinen oder zu lachen anfing, während es auf einen Punkt an der Wand schaute. Man sollte sich vor diesen seltsamen Dingen nicht fürchten, denn diese beweisen noch nicht eindeutig, dass es Geister (Seelen ohne Körper) gibt. Denn ein Kleinkind, dass in diesem Lebensabschnitt gerade beginnt, die Welt zu entdecken, ist dazu fähig, lange einen kleinen unbedeutenden Fleck zu bestaunen, den wir Erwachsene gar nicht wahrnehmen.

Falls sich aber tatsächlich jemand im Raum befinden sollte, den wir nicht sehen, ist es ungewiss, ob es sich hier um einen Geist handelt. Das kann auch ein Engel, ein seelischer Führer oder ein anderer Elementar sein. Diese Seelen haben keineswegs böse Absichten, es trifft hier genau das Gegenteil zu! Wichtig ist, dass wir keine Angst vor ihnen haben, denn dadurch verunsichern wir sie ein wenig. Außerdem können wir den eventuell anwesenden Geistern mit schlechten Absichten unwillentlich Energie übertragen. Anstatt mit Angst sollten wir die Sache mit klarem Kopf und Vertrauen angehen!

Was kann ein Anzeichen dafür sein, dass wir tatsächlich von einem Wesen ohne Körper umgeben sind? Wenn wir ein Kind haben, dass schon sprechen kann, haben wir es leicht: Wir müssen nichts anderes tun, als es danach zu fragen, was es genau gesehen hat. Bei einem kleineren Kind dagegen können wir uns nur auf unsere eigenen Beobachtungen verlassen. Wenn sich das Verhalten des Kindes ändert, und es etwas tut, was es sonst nicht tut, und sich das regelmäßig wiederholt, haben wir einen Grund zu vermuten, dass sich ihm irgendeine Seele „zugesellt” hat.

Achtung! Wenn Ihr Kind einen Geist sieht, greifen Sie erst dann ein, wenn es von ihm belästigt wird, es sich ängstigt, Schlafstörungen oder sonstige psychische Probleme hat. Anderenfalls warten Sie bis diese Zeit von selbst vorbeigeht. Meist handelt es sich um den Zeitraum im Alter von 5 bis 6 Jahren. Sollten trotzdem Probleme vorkommen, bitten Sie die Seele mit Respekt, aber resolut sich aus der Nähe Ihres Kindes zu entfernen!

 
Die besten Top Experten der ESO.TV Gemeinde in der Schweiz
0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
Margit Dannheiser
Durchwahl:
 
Adagi
Durchwahl:
 
Theresia
Durchwahl:
 
Michaela Orling
Durchwahl:
 
Kathrin
Durchwahl:
 
Hans-Peter
Durchwahl: