Ressorts
Rufen Sie jetzt an! 0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
 
Mit Kreditkarte günstiger! 0848 577 577
Normaltarif
 
 
Brauchen Sie Hilfe? ESO.TV Info: 0848 48 4555
Spiritualität

Die Grundlagen des Kartenlesens

Der Mensch war schon immer neugierig darauf, was ihm die Zukunft bringt, mit dem Ziel Gefahren aus dem Weg zu gehen, sich auf unvorhergesehene Situationen vorzubereiten oder nur einen Blick in die Zukunft zu werfen, um zu sehen, wie sich sein Leben gestaltet.

Von den vielen Arten der Wahrsagung wird das Kartenlesen am häufigsten verwendet. (Selbstverständlich gibt es unter den Karten die verschiedensten Varianten. Wir wollen uns jetzt im Allgemeinen mit den Karten befassen.) Entgegen den anderen Methoden der Wahrsagung hat die Karte den großen Vorteil, dass sie nie lügt und immer in der Lage ist, objektiv zu bleiben. (Dasselbe können wir nicht von dem Pendel sagen, das wir sogar im Unterbewusstsein beeinflussen vermögen.)


Die Karten und ihr Eigentümer

Wenn jemand in der Lage ist, sich die Praktiken des Kartenlesens anzueignen, kann er sich damit ein Hilfsmittel verschaffen, das er in allen Bereichen des Lebens einsetzen kann. Es ist zwar erstaunlich, aber die Probleme der meisten Menschen rühren daher, dass sie sich selbst nicht genug kennen. Viele sind nicht dazu in der Lage zu bestimmen, wonach sie sich sehnen und auf welche Art und Weise sie vorwärts kommen möchten. Die Karte ist also dafür geeignet, die Selbstkenntnis zu entwickeln. Das funktioniert aber nur dann, wenn wir dazu bereit sind, uns selbst zu akzeptieren und uns nicht vor der Verantwortung drücken.

Die Karten beschreiben uns mit einer umwerfenden Genauigkeit unsere charakteristischsten Eigenschaften und Verhaltensformen. Sie berichten keine Dinge über uns, die uns früher nicht bekannt gewesen wären. Sie verraten jedoch etwas über uns, was in unserem Unterbewusstsein verborgen geblieben ist oder wovon wir nicht Kenntnis nehmen wollten. Nicht zuletzt ist die Weissagung der Karten – im Gegensatz zu den Horoskopen in Tageszeitungen und Magazinen – ausschließlich auf unsere Person zugeschnitten.

Wann und wo sollte man wahrsagen?

Auf die Frage „wann?” lautet die Antwort ganz einfach: jederzeit. Jeden Menschen  interessiert die Zukunft am stärksten, wenn er vor einer Herausforderung oder Prüfung steht. Man kann die Karten aber auch dann verwenden, wenn die Dinge ihren „normalen” Gang nehmen. Die verschiedensten Kartentypen haben alle ihr eigenes Symbolsystem. Es schadet also nicht, wenn man sich darüber im Klaren ist. Ebenso nützlich ist es, vor dem Kartenlegen, die Karten, von den früher an ihnen haften gebliebenen Energien zu befreien. (Bevor man mit dem Wahrsagen beginnt, sollte man den Kartenstapel ein paar Minuten in der Hand halten. Unterdessen sollte man sich bemühen, das Bewusstsein von negativen Gedanken zu befreien und sich darauf zu konzentrieren, dass die Karten, die man in der Hand hält, „sauber” werden.)

Mit dem Kartenlegen können wir uns auch selbst versuchen. Es ist jedoch schwierig, sich selbst gegenüber objektiv zu bleiben und nicht in die Karten unsere Erwartungen und Sehnsüchte hineinzuinterpretieren. Aus diesem Grund ist es zweckmäßiger, sich von jemandem anderen wahrsagen zu lassen, genauer gesagt, von einer Person, die uns nicht sonderlich kennt.

 
Die besten Top Experten der ESO.TV Gemeinde in der Schweiz
0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
Juliana
Durchwahl:
 
Margit Dannheiser
Durchwahl:
 
Theresia
Durchwahl:
 
Michaela Orling
Durchwahl:
 
Adagi
Durchwahl:
 
Maik Martin Heller
Durchwahl: