Ressorts
Rufen Sie jetzt an! 0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
 
Mit Kreditkarte günstiger! 0848 577 577
Normaltarif
 
 
Brauchen Sie Hilfe? ESO.TV Info: 0848 48 4555
Spiritualität

Das Gleichgewicht von Geben und Nehmen

Unsere Welt befindet sich im ständigen Wandel, und deshalb entwickeln auch wir uns ständig, während wir bei unserer Entwicklung dauernd auf der Suche nach irgendetwas sind. Das, was wir suchen, versuchen wir unbewusst auch an andere weiterzugeben. Das ist das „Gesetz des Gleichgewichts zwischen Geben und Nehmen”, das – wenn es verletzt wird – alles um sich herum aus den Fugen bringt.

So wie das Blut in unseren Adern fließt, so strömt auch die Energie durch unseren Körper und so kreisen auch unsere Gedanken. Unser Körper steht in einer Wechselbeziehung zur materiellen Welt, unsere Gedanken dagegen zur immateriellen Ebene. Mit der Unterbrechung des Blutkreislaufs, beginnt die sofortige Zerstörung des Organismus. Dasselbe gilt auch für den Energiefluss. In dem Augenblick, wenn der Energiefluss behindert wird, gerät unser Leben ins Stocken.


Der Geldfluss

Alles was geschieht, ist Teil eines Kreislaufs. Wir müssen so viel geben, wie wir bekommen, und so viel annehmen, wie wir gegeben haben. Wenn wir diesen Kreislauf irgendwo anhalten oder unterbrechen, gerät unser Leben ins Stocken. Dies bezieht sich auch auf das Geld, dessen Bezug zum  Energiefluss in einigen Sprachen eindeutig zum Ausdruck kommt. (Wie z.B. currency, das englische Wort für Währung, welches so viel bedeutet wie Fließen, Strömen.) Deshalb lohnt es sich nicht auf dem Geld einfach nur „zu sitzen“, weil wir damit den freien Fluss der Energie behindern und genau  das Gegenteil von dem erreichen, was wir möchten. Wenn wir uns materielle Sicherheit wünschen, dann sollten wir (natürlich nicht unbedacht!) lieber Geld ausgeben; wenn wir uns nach Liebe sehnen, dann sollten wir Liebe geben; und wenn wir alles, was uns das Leben gibt, genießen wollen, dann sollten wir so leben, dass unser Dasein immer aus einem Geben und Nehmen besteht!

Es gibt Menschen, die von ihrem Vermögen, das sie angehäuft haben, gern etwas abgeben, gleichzeitig aber zu stolz sind, selbst – irgendetwas – sei es etwas Materielles, ein liebes Wort, oder Hilfe – anzunehmen. Achten Sie bitte auch darauf, denn ohne die Fähigkeit etwas anzunehmen oder dieses zu üben, hat das Geben keinen Sinn!

Auch der Gedanke kann ein Geschenk sein

Je mehr jemand gibt, desto mehr bekommt er zurück und je mehr er annimmt, desto mehr wird er geben können. Beim Geben ist niemals der Wert, sondern immer nur die Absicht von Wichtigkeit. Deshalb sollten wir uns keine Gedanken über die Größe des Geschenks machen! Ein wunderbares Geschenk können auch ein herzergreifender Gruß, angebotene Hilfe oder ein paar liebe Worte sein. Dabei ist es nicht einmal wichtig, dass wir diese Worte aussprechen. Wenn wir ehrlich und von Herzen jemandem alles Gute wünschen, wird das vom Universum bereits wahrgenommen. Ein größeres Geschenk als das, gibt es wohl kaum.

Derjenige, der im Leben das Gleichgewicht zwischen Geben und Nehmen herstellen möchte, kann das auf die einfachste Art und Weise tun, und zwar bereits schon in Gedanken gutmütig sein. Wenn wir beim Anblick einer Person nicht unserer Kritik Ausdruck verleihen, sondern das Positive an ihr suchen; wenn wir bei einer schlimmen Nachricht unserer Schadenfreude keinen Raum geben, sondern Mitgefühl und Hilfsbereitschaft zeigen; wenn wir jemandem Gutes wünschen oder für ihn beten, all das bringt uns weiter auf dem Weg zum Gleichgewicht zwischen Geben und Nehmen.

Gehen Sie – wenn Sie jemanden besuchen – nie ohne Geschenk. Es ist jedoch überflüssig teure Dinge zu kaufen, oder überhaupt Geld auszugeben. Es genügt eine einzige Blume, ein Lob oder dem Anderen ein Kompliment auszusprechen. Übertragen Sie das Geben später auf all diejenigen, denen Sie begegnen! Lernen Sie aber auch von Herzen etwas anzunehmen! Erfreuen Sie sich an allem, was Sie umgibt, wie zum Beispiel an den ersten Sonnenstrahlen am Morgen, am erfrischenden Regen, kühlenden Wind, den bezahlten Rechnungen, neuen Bekanntschaften und an allem, was unser Leben unbemerkt bereichert!

 
Die besten Top Experten der ESO.TV Gemeinde in der Schweiz
0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
Michaela Orling
Durchwahl:
 
Juliana
Durchwahl:
 
Aava
Durchwahl:
 
Adagi
Durchwahl:
 
Theresia
Durchwahl:
 
Terry
Durchwahl: