Ressorts
Rufen Sie jetzt an! 0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
 
Mit Kreditkarte günstiger! 0848 577 577
Normaltarif
 
 
Brauchen Sie Hilfe? ESO.TV Info: 0848 48 4555
Liebe und Partnerbeziehung, Eso-Tipps

Wie kann man den auserwählten Partner behalten?

Befolgen Sie unsere Ratschläge, so können Sie die Hürden des Zusammenlebens einfacher meistern!

Zeigen Sie möglichst viele Seiten von sich! 

Kleiden und schminken Sie sich anders und ändern Sie Ihre Gewohnheiten. Überraschen Sie Ihren Partner mit Ihrer Anpassungsfähigkeit: Besuchen Sie an einem Abend ein Rockkonzert und am anderen ein klassisches Musikkonzert, ein exklusives Abendessen bei Kerzenschein oder nach dem Kino en Besuch im Fastfood-Restaurant. Wichtig ist, dass Ihr Auserwählter aus dem Staunen nicht herauskommt. 

Hängen Sie nicht wie eine „Klette” an ihm! 

Es ist ganz normal, wenn Sie insbesondere in den ersten Tagen Ihrer Beziehung immer mit Ihrem Partner zusammen sein möchten. Sie werden aber bald feststellen, dass der verliebte Mann auch etwas „Luft” braucht und sich auch mit anderen treffen möchte. Ziehen Sie sich von Zeit zu Zeit etwas zurück, dann werden Sie ihm ganz sicher fehlen. Dann sollten Sie sich wieder sehen lassen und dieses Mal noch schöner und noch geheimnisvoller. 

Machen Sie ihm Komplimente! 

Ihr Partner ist nicht schlauer, nicht schöner und nicht humorvoller als alle anderen Männer auf diesem Erdball. Trotzdem haben Sie sich diesen Mann ausgesucht, also gibt es etwas, was Ihnen an ihm gefällt. Sagen Sie ihm, dass er der Beste ist. Wenn er sich als Held aufführt, versuchen Sie das nicht zu widerlegen. 

Versetzen Sie sich nicht in die Rolle des Aufsehers! 

Ihnen gefallen sein Geschmack, die Art und Weise sich zu kleiden und seine Freunde nicht so richtig. Zeigen Sie Toleranz und seien Sie sehr lieb zu ihm. Versuchen Sie ihn nicht zu verändern, nur wenn es unbedingt notwendig ist. Tun Sie das langsam und unbemerkt und sperren Sie ihn nicht in ein Gefängnis voller Erwartungen! Tolerieren Sie seinen Geschmack und seine Gewohnheiten. 

Geben Sie sich geheimnisvoll! 

Wer kann Sie dazu zwingen, immer die Wahrheit zu sagen? Niemand, nicht einmal Ihr Gewissen. Versuchen Sie manchmal einer Antwort auszuweichen und lächeln Sie geheimnisvoll. Sprechen Sie auch nicht über Ihre Vergangenheit. Man darf einem Mann niemals preisgeben, wie viele Männer es vor ihm gab. Wenn er aber nicht locker lässt, dann „gestehen” Sie ihm einfach zwei-drei Beziehungen, aber nicht mehr. 

Seien Sie großzügig! 

Fangen Sie nicht wegen jeder Rechnung Streit an, wenn Sie merken, dass der andere sich verrechnet, sich aber immer zu seinen Gunsten irrt; also kurz gesagt ein Geizkragen ist. Seien Sie großzügig und meiden Sie Diskussionen über Geld. Machen Sie ihm klar, dass Ihre Beziehung nicht mit Geld aufzuwiegen ist. 

Wirken Sie immer anziehend! 

Auch wenn Ihr Partner Ihren ganzen Körper kennt, ist das kein Grund sich vor ihm in knittrigen Sachen und ungekämmt oder in ausgetretenen Schuhen zu zeigen. Für Ihren Partner müssen Sie immer so aussehen, wie am ersten Tag. Kommen Sie lieber zum Rendesvouz zu spät, aber erscheinen Sie in einem perfekten Outfit. 

Fallen Sie ihm nicht zur Last! 

Belasten Sie Ihren Partner nicht mit familiären Sorgen, Problemen am Arbeitsplatz oder schlechter Laune; das sind keine schwerwiegenden Dramen. Die Probleme lösen sich früher oder später sowieso, deshalb ist es überflüssig, Ihrem Partner mit Ihren Klagen den Tag zu verderben. 

Seien Sie eroberungslustig! 

Auch wenn es Ihnen schwerfällt, gewinnen Sie seine Freunde für sich. Geben Sie sich einen Ruck und seien Sie sehr nett zu ihnen. Überzeugen Sie sie mit netten Worten, einem Lächeln und bieten Sie ihnen Ihre Hilfe an. Wenn Sie sich geschickt anstellen, dann werden sie zu Ihren besten Verbündeten und es kann sein, dass geraden sie Ihnen helfen. 

Klagen Sie nicht so viel und seien Sie vor allem nicht hysterisch! 

Ihr Partner hat Ihnen etwas versprochen, aber dann doch vergessen und Sie haben schon sehr darauf gewartet. Sie sind wütend und denken nur an eins, und zwar mit ihm herumzuschreien. Geben Sie aber der Versuchung nicht nach, aber breiten Sie nicht den Schleier des Vergessens darüber aus. Sprechen Sie taktvoll und nett über das Thema und lassen Sie ihn spüren, dass Ihnen seine Vergessenheit wehgetan hat. Machen Sie ihm keine Vorwürfe, beklagen können Sie sich bei Ihrer Mutter oder Ihrer besten Freundin.

 
Die besten Top Experten der ESO.TV Gemeinde in der Schweiz
0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
Kathrin
Durchwahl:
 
Angela
Durchwahl:
 
Aava
Durchwahl:
 
EVELIN
Durchwahl:
 
Edeltraud
Durchwahl:
 
Terry
Durchwahl: