Ressorts
Rufen Sie jetzt an! 0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
 
Mit Kreditkarte günstiger! 0848 577 577
Normaltarif
 
 
Brauchen Sie Hilfe? ESO.TV Info: 0848 48 4555
Liebe und Partnerbeziehung

Es lebe das Junge Paar! - Ehehoroskop

In den großen Augenblicken ihres Lebens denken sie gar nicht daran, welche große Wirkung die Sterne auf sie ausüben können.

Widder

Der Widder ist eigensinnig, selbstbewusst und resolut. Er duldet auch bei der Partnerwahl nicht, dass man ihm reinredet. Deshalb hat sein Umfeld mitunter den Eindruck, dass er seine Wahl voreilig trifft. Dies trifft keinesfalls zu, trotzdem geht die Ehe der Widder verhältnismäßig häufig und schnell in die Brüche. Hierfür kann es zwei Gründe geben: Er neigt zu schnell zu sehr tiefen Gefühlen, bevor er sich überzeugt, ob er wirklich mit seinem Partner zusammenpasst. Der zweite Grund liegt darin, dass er zu hohe Erwartungen stellt, denen er zuweilen selbst nicht gerecht werden kann. Nichtsdestotrotz, wenn es ihm doch gelingt, den richtigen Partner zu finden, dann wird ein treuer und guter Ehepartner aus ihm. 

Stier

Der Stier träumt schon im Kindesalter von Heirat und einer großen Familie, auch wenn es sich um einen Jungen handelt, der unter diesem Sternzeichen geboren ist. Er kann es kaum erwarten zu heiraten, und da die Familie ihm viel bedeutet, versucht er sich noch vor seiner Ehe richtig „auszutoben”. Er wechselt oft seine Partner, weil er alles und jeden ausprobieren möchte. Bereits um die zwanzig schließt er den Bund der Ehe und von da an trennt ihn niemand von seiner Auserwählten. Ein Stier lässt sich selten scheiden. Er duldet lieber und versucht wieder gutzumachen, wenn etwas missglückt. Er ist ein großartiger Ehepartner, kann aber mit der Zeit etwas langweilig werden. 

Zwillinge

Der Zwilling ist kein leichter Fall, wenn es um die Ehe geht. Das heißt, wenn es überhaupt gelingt, ihn unter die Haube zu kriegen. Er zeigt eine Abneigung gegenüber dem Trauschein und lebt lieber in einer lockeren, offenen Beziehung, aus der er jederzeit austreten kann, wenn es sich so ergibt. Falls er doch heiraten sollte, dann sucht er sich sicher einen charakterfesten, selbstsicheren Partner, der nicht zulässt, dass er wegen irgendeiner Kleinigkeit die Flucht ergreift. Die durch Kinder bedingte Gebundenheit duldet er absolut nur mit Mühe, deshalb möchte er gar keine oder nur spät Kinder haben. Danach beansprucht er ebenfalls regelmäßig immer etwas Ruhe für sich selbst. 

Krebs

Für ihn ist es viel wichtiger, als für alle anderen Sternzeichen, dass er von Liebe und Wärme umgeben ist. Meist sind es kleine Krebs-Mädchen und (-Jungen), die schon im Kindergarten ihre Hochzeit in allen Details planen und es fertigbringen, jahrzehntelang dafür zu kämpfen, dass daraus Wirklichkeit wird. Er möchte unbedingt – dabei ist es egal wen – heiraten, und deshalb kann es vorkommen, dass er sich noch in jungen Jahren unüberlegt in eine schlechte Ehe stürzt. Er ergreift aber nicht die Flucht, gründet eine Familie, schafft ein warmes Heim, hält die Familie zusammen und denkt nicht darüber nach, dass es auch anders hätte kommen können. 

Löwe

Ein richtiger Löwe stellt auch an die Ehe seine Anforderungen. Er sehnt sich nach Anerkennung, Eroberung und Macht. Das ist nicht unbedingt eine nur eine negative Eigenschaft, denn das bedeutet gleichzeitig, dass er seine Familie vor allem schützt und bewahrt und für ihre Entwicklung sorgt. Er wählt ziemlich spät einen Partner, weil er schwer einen findet, der seinen Ansprüchen gerecht wird. Bis er dort angelangt ist, hat er schon einige Herzen gebrochen. Er empfindet für niemanden Mitleid, denn sein Prinzip ist, was nicht funktioniert, das sollte man nicht erzwingen. Aus ihm wird ein strenger und verantwortungsvoller Ehepartner und Elternteil. 

Jungfrau

Die Jungfrau sehnt sich nach Liebe und Zärtlichkeit und bleibt trotzdem oft allein. Sie ist nämlich sehr autonom und ändert ihre Meinung nur ganz selten. Wer mit ihr nicht gleicher Meinung ist, der kann mit ihr kaum unter einem Dach leben. Ausgerechnet ihre guten Eigenschaften (Arbeitswut, Autonomie, Willenskraft, Ausdauer) kann man kaum ertragen. Darüber hinaus ist die Einsamkeit so wichtig für sie, dass sie es fertig bringt, ein getrenntes Schlafzimmer oder eine eigene Wohnung zu unterhalten. Das verkraftet nicht jeder in einer Ehe. Deshalb kann – falls sie einen entsprechenden Partner findet – diese dauerhaft und von Glück beschert sein. 

Waage

Waagen sind geborene Ehepartner. Bereits in jungen Jahren übernehmen sie die klassische Frauen- bzw. Männerrolle, sind immer bezaubernd und niemals langweilig. Gerade aus diesem Grunde heiraten sie etwas später: Es bereitet ihnen Vergnügen, wenn sie das andere Geschlecht erobern oder verzaubern. Darauf verzichten sie auch später in ihrer Ehe nicht. Sie drosseln zwar ihr Tempo etwas, aber ein eifersüchtiger Ehepartner muss viel darunter leiden. Da aber die Waage alles daran setzt, dass in ihrer Familie Frieden, Ruhe und Ordnung herrscht, sind Vergebung und eine lange Ehe nahezu garantiert. 

Skorpion

Der Skorpion verhält sich als junger Mensch ausschweifend und exzessiv. Er probiert alles aus, was verboten ist, weil er das interessant und aufregend findet. Zeitweise gerät er auch in schwierige Situationen, bis der Augenblick kommt und er reifer wird. Seine alten Bekannten bemerken, dass er sich ändert und einen Wandel durchmacht. Das erfolgt mit einer derartigen Entschlossenheit, dass derjenige, der ihn danach kennenlernt, nicht glaubt, dass er frührer einmal anders war. Von da ab, wenn er den richtigen findet, ist er nur für seinen Partner und natürlich für seine Kinder da, falls welche geboren werden. Trotz der Tatsache, dass er früher selbst so ein ausschweifendes Leben geführt hat, verzeiht er – wenn man ihm Hörner aufsetzt – nur schwer und trägt sich mit ungeheuren Rachegedanken. 

Schütze

Der Schütze ändert sich und die Dinge nur mit Mühe. Er hält an alten Gewohnheiten und „Schrullen” fest, deshalb fällt es ihm schwer einen Partner zu finden. Das belastet ihn nicht besonders, da er die Autonomie und das Alleinsein bevorzugt. Er ist nie einsam, weil er die Geselligkeit pflegt, Feten besucht und gern mit anderen zusammenkommt, wo es an „Gelegenheiten” nicht mangelt. Wenn er heiratet, dann tut er das ziemlich spät, manchmal sogar erst um die vierzig, und die Freiheit, auf die er sein ganzes Leben lang Anspruch erhebt, räumt er auch seinem Ehepartner ein. 

Steinbock

Der Steinbock ist eine widersprüchliche Person, die nach außen stark scheint, aber innerlich ständig mit sich selbst hadert, sich als unnahbar zeigt, während sie sich nach Liebe und Verständnis sehnt. Wenn ihn jemand durchschaut und es ihm gelingt ihm näher zu kommen, dann kann er in ihm einen treuen Partner finden, vorausgesetzt, dass er die Geduld dafür hat, die Wände abzutragen, die der Steinbock eigenhändig um sich herum errichtet hat. Er heiratet erst dann, wenn er sich sicher ist, dass er den richtigen Partner gefunden hat, deshalb kann es vorkommen, dass er vor der Eheschließung lange mit ihm zusammenlebt. 

Wassermann

Sein Drang nach Freiheit kommt dem des Schützen gleich, oder übertrifft diesen sogar. Er hat lange das Gefühl nicht heiraten zu wollen. Auf einmal passiert es, dass er plötzlich – nach einer mehrmonatigen (oder mehrwöchigen) Beziehung – doch eine Ehe schließt. In der Regel bereut er das nicht, weil er in der Lage ist, auch plötzlich eine richtige Entscheidung zu treffen. Er sucht sich einen Partner aus, der stark und entschlossen genug ist, die Launen des Wassermanns zu dulden und zu händeln, und lässt aber auch so nicht vom Streben nach Selbständigkeit ab. Aus seiner Ehe werden fast mit Sicherheit Kinder geboren, denen er ein guter Vater bzw. eine gute Mutter ist und die er noch im Erwachsenenalter in jeder Hinsicht unterstützt. 

Fische

In Fischen verbergen sich zwei verschiedene Persönlichkeiten, eine sehr gute und eine sehr schwierige. Ein „guter” Fisch ist sehr rücksichtsvoll, tut viel für seine Beziehung und es stört ihn nicht einmal, wenn das verhältnismäßig mehr ist, als sein Partner dazu beiträgt. Er ist ein guter Freund und Liebhaber, aus dem auch später ein guter Vater bzw. eine gute Mutter wird. Wenn in ihm aber der „schlechte” Fisch dominiert, neigt er zu Aggressionen, Egoismus und anmaßendem Auftritt. Es liegt an seinem Partner, wie lange seine Ehe Bestand hat und ob er langfristig mit dieser „doppelten” Persönlichkeit zurechtkommt.

 
Die besten Top Experten der ESO.TV Gemeinde in der Schweiz
0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
Juliana
Durchwahl:
 
Michaela Orling
Durchwahl:
 
Theresia
Durchwahl:
 
Margit Dannheiser
Durchwahl:
 
Adagi
Durchwahl:
 
Maik Martin Heller
Durchwahl: