Ressorts
Rufen Sie jetzt an! 0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
 
Mit Kreditkarte günstiger! 0848 577 577
Normaltarif
 
 
Brauchen Sie Hilfe? ESO.TV Info: 0848 48 4555
Horoskop, Eso-Tipps

Horoskop für den Garten

Beim Anlegen eines Gartens sollten Sie mehrere Aspekte berücksichtigen. Sie wissen nicht, wie Sie damit beginnen sollen? Wir helfen Ihnen. Ihr Horoskop verrät, was Sie tun sollen, damit Ihr Garten schön wird.

Widder

Der Widder überlässt die Planung und Gestaltung sicherlich keinem Fachmann, da er selbst weiß, was er will und obendrein noch über die notwendige Kraft und Energie verfügt. Eintönigkeit liebt er nicht, deshalb kann es vorkommen, dass sich die Gäste in seinem Garten verirren, weil er immer etwas darin ändert. Beim Anlegen des Gartens berücksichtigt er weniger die fachlichen, sondern eher die praktischen Aspekte. Es fällt ihm nicht schwer, seinen Garten zu pflegen. Er betrachtet dies sogar als eine Art aktive Erholung. In seiner Freizeit nimmt er gern die Gartengeräte in die Hand, womit er selbstverständlich gut umgehen kann. Er hat immer neue Ideen und deshalb findet die Gartenarbeit nie ein Ende, was er ja auch gar nicht will. Trotzdem bietet der Garten einen schönen und beruhigenden Anblick. 

Stier

Diejenigen, die unter dem Sternzeichen Stier geboren sind, fühlen sich so stark von der Natur angezogen, dass sie nicht selten der Landwirtschaft, wie z.B. dem Weinanbau oder der Weinherstellung etwas Positives abgewinnen. Der Stier legt seinen Garten, der ständig an Größe zunimmt, mit aller Ruhe und Bedacht und mit voller Hingabe an. Er kann nämlich von der Natur nie genug bekommen und so merkt er kaum, dass er den ganzen Tag den Garten gehegt und gepflegt hat. Aber das macht ihm nichts aus und natürlich auch seinen Pflanzen nicht, die selbst, wenn es sich nur um einfache Sorten handelt, einfach schön anzusehen sind. 

Zwillinge

Derjenige, der den Garten der Welt besuchen möchte, der sollte sich den Garten der Zwillinge anschauen. Sicherlich finden Sie hier nicht alle Arten, aber zumindest viele davon, die sich in ihrer vollen Pracht zeigen. Die Zwillinge möchten nämlich alles haben und noch dazu voller Perfektionismus. Im Gegensatz zum Widder fragen Sie lieber einen Fachmann um Rat, um eine möglichst ausgezeichnete Gesamtwirkung zu erzielen. Somit stellen die verschiedensten Winkel des Gartens die Welt der Gartenkunst dar. In Bezug auf die Gartengeräte kommen hier sowieso nur die modernsten und hilfreichsten Stücke in Betracht. 

Krebs

Der Krebs stellt sich seinen Garten zunächst im Traum vor, und geht erst dann an die Arbeit, um ihn zu verwirklichen. Er hält seinen Garten weniger für nutzbringend als eher für „Balsam” für die Seele und demgemäß legt er ihn auch an. Man findet hier Blumen in Hülle und Fülle, ein Universum an Formen und Farben; von den Düften ganz zu schweigen. Der Krebs möchte, dass demjenigen, der in seinen Garten tritt die Augen übergehen, oder er selbst Lust zur Gartenarbeit bekommt. Hierfür nimmt er außer den Pflanzen auch verschiedene andere Mittel oder die Leuchttechnik zu Hilfe. Er versteht sich ausgezeichnet auf Gartenplanung, ganz gleich, ob es sich um mehrere Hektar oder einen Taschentuch großen Garten vor einem Mietshaus handelt. 

Löwe

Der Löwe vertritt die Meinung, dass nur der Garten gut ist, in dem er selbst nicht arbeiten muss. Bereits in seiner Kindheit verabscheute er die Gartenarbeit und beschloss schon im frühen Lebensalter, dass er bestimmt keinen Hackenstiel in die Hand nimmt! Das bedeutet aber nicht, dass er keinen Garten hat. Da er es sich in der Regel etwas kosten lässt, was er für wichtig hält und der Garten ihm auch wichtig ist – obwohl er ihn nicht gern pflegt – gibt er ein Vermögen für Gartenarbeiter, Gartengeräte und Werkzeuge aus. Mit diesen Mitteln errichtet er sich eine regelrechte Ruhezone um sein Heim herum ein, die er voller Stolz seinen Besuchern zeigt. 

Jungfrau

Die Jungfrau schwärmt für Gärten an sich und dabei ist es ihr gleich, ob es ihr eigener ist oder dieser jemand anderen gehört. Sie könnte nicht existieren ohne den Geruch der Erde zu verspüren, duldet nicht, dass Unkraut ihren Garten verwildert oder gar Trockenheit die Ernte dezimiert. Mit geometrischer Genauigkeit teilt sie die Flächen auf. Nach einer auf konkreten Erfahrungen beruhenden Logik hat alles seinen Platz, was von ihr über ihre Kräfte hinausgehend gepflegt wird. Sie hat einen einfachen, aber sehr gepflegten Garten, in dem alles zu finden ist, was man brauchen kann, woran man sich erfreuen kann, oder worüber sie gehört hat, dass es lohnenswert ist, dieses anzubauen. Die Jungfrau steht im perfekten Einklang mit der Natur, deshalb kommt es oft vor, dass Igel, Frösche und Singvögel ihr Reich besuchen, die sie mit offenen Armen empfängt.

Waage

Die Waage erfreut sich an dem Anblick von Gärten und über die dadurch gebotenen Möglichkeiten (Obst, Gemüse, Blumen), aber arbeitet weniger gern darin. Sie betrachtet die Gartenpflege als eine Last, macht aber alles ordentlich, wenn sie einmal damit angefangen hat. Sie versucht „pflegeleichte” einfache Pflanzen anzubauen, mit denen sie nicht so viel Arbeit hat und die quasi von selbst wachsen. Sie nimmt oft Hilfe in Anspruch, weil sie meint, sie käme allein nicht damit zurecht. Es ist aber auch möglich, dass sie sich einen Gärtner nimm und sich an dem „Werk” selbst nur ergötzt. 

Skorpion

Der Skorpion schwärmt für Gartenarbeit und deshalb ist er auch selbst aktiv. Seine Bekannten können sich gar nicht vorstellen, dass er im Strohhut mit der Hacke oder der Heckenschere seinen Garten pflegt, obwohl ihm diese Tätigkeit überaus nahe steht. Wenn es ihm gelingt, einen Garten sein eigen zu nennen, stellt er dies auch unter Beweis. Sogar das Rasenmähen erledigt er mit der Genauigkeit eines Ingenieurs. Niemand kann seinen Rasen so gekonnt mähen wie der Skorpion. Er liebt das Wasser und die Tiere, deshalb wird er sicherlich einen Teich mit Goldfischen vorsehen, aus dem er nicht einmal die Frösche vertreibt. 

Schütze

Der Schütze betrachtet den Garten eher als Schauplatz der Erholung und Entspannung und weniger als etwas, was Nutzen bringt. Er liebt exotische Orte, deshalb finden wir in seinem Garten sowohl zwischen den Pflanzen als auch Gegenständen einige Besonderheiten. In seiner Freizeit liest er gern in einer Gartenschaukel liegend oder schaukelt träumend hin und her. Er bepflanzt seinen Garten immer nach einem sehr sehenswerten und gut durchdachten System. Aus seiner Oase dürfen farbenfrohe Blumen nicht fehlen. Da er die Natur sehr liebt, weiß er genau, dass er ihr gegenüber Verantwortung und Sorge trägt: Er tut viel für die Natur und arbeitet gern in der Natur. 

Steinbock

Der Steinbock hat einen wunderschönen Garten. Er spiegelt Harmonie und inneres Gleichgewicht wieder, über das auch sein Eigentümer verfügt. Leider können an diesem Wunder sehr wenige Menschen teilhaben, denn Steinböcke können sehr reserviert sein. Sie zeigen ihren Garten nicht jedem und versuchen ihn vor den Augen Neugieriger lieber durch eine Hecke oder einen Gartenzaun aus Stein zu verstecken. Der Perfektionismus, von dem der ganze Garten beherrscht wird, rührt nicht aus aufgeputztem Beiwerk und kitschigen Skulpturen. Seine Dekoration ist die Natur selbst: ein an der richtigen Stelle platzierter interessanter Stein, eine individuell geschnittene Hecke, ein kleines Vogelpaar, das sich auf dem Birnenbaum ein Nest gebaut hat. 

Wassermann

Sein Garten ist wie er selbst: interessant, aufregend und unverwechselbar. Außer ihm weiß niemand, warum er etwas angepflanzt hat. Der Garten zeigt kein geschlossenes Bild. Der Wassermann pflanzt einfach an, was er für gut hält, und dafür hat er aber ein ausgezeichnetes Fingerspitzengefühl, denn seine Pflanzen entwickeln sich ordentlich. Er liebt die Vielfalt, das Besondere und passt sehr darauf auf, dass sein Garten nicht überladen wirkt. Er lässt immer genügend Raum für Zusammenkünfte mit Freunden und ein paar Neuanschaffungen, die er in sein Reich integrieren kann. 

Fische

Die Fische mögen nicht nur die schönen, sondern auch die besonderen Dinge, deshalb gibt es keinen anderen Garten, der so aussieht, wie der der Fische. Er kann nicht ohne Garten existieren, deshalb sucht er solange, bis er wenigstens eine taschentuchgroße Fläche findet, die er bearbeiten kann. Hier kann er dann seine Kreativität ausleben und ihn selbst dekorieren. Dabei bleibt für die Pflege der Pflanzen nicht immer Zeit. Er meint sowieso, dass es besser für sie sei, wenn sie sich ungehindert entwickeln könnten.

 
Die besten Top Experten der ESO.TV Gemeinde in der Schweiz
0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
Kathrin
Durchwahl:
 
Angela
Durchwahl:
 
Aava
Durchwahl:
 
EVELIN
Durchwahl:
 
Edeltraud
Durchwahl:
 
Theresia
Durchwahl: