Ressorts
Rufen Sie jetzt an! 0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
 
Mit Kreditkarte günstiger! 0848 577 577
Normaltarif
 
 
Brauchen Sie Hilfe? ESO.TV Info: 0848 48 4555
Spiritualität

Meditation mithilfe der Göttinnen

Wir können auf vielerlei Art und Weise die Energien der Göttinnen in uns aufnehmen, die einfachste ist die Meditation. Jede Göttin verfügt über eigene körperliche, emotionale und spirituelle Eigenschaften, somit können sie uns in vielen Bereichen des Lebens behilflich sein.

Die Energien der Göttinnen können wir am einfachsten über die Meditation aufnehmen. Setzen Sie sich zunächst an einem ruhigen Platz, wo Sie niemand stören kann, bequem hin! Achten Sie auf eine lockere Körperhaltung! Zünden Sie eine weiße Kerze an und beginnen Sie mit der Meditation!

Die Schritte der Meditation mit den Göttinnen

1. Atmen Sie dreimal tief ein, und achten Sie beim Ausatmen darauf, dass sich Ihr Körper immer entspannt! Gehen Sie tief in sich, lassen Sie Ihre Spannung raus und stellen Sie sich vor, Sie wären eine Göttin!

2. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit jetzt auf Ihren Atmungsrhythmus! Beobachten Sie, wie sich Ihr Körper bewegt! Konzentrieren Sie sich dann auf das Gefühl wie die Luft in unsere Nasenlöcher eindringt und wieder austritt! Lassen Sie zu, dass sich Ihre Konzentration leicht, aber bestimmt auf Ihre Atmung richtet! Sollten Ihre Gedanken abschweifen (was immer wieder von neuem passieren wird), versuchen Sie sich wieder auf die Beobachtung Ihrer Atmung zu konzentrieren!

3. Genießen Sie ein paar Minuten das Ein- und Ausatmen, dann stellen Sie sich vor, Sie wären eine Göttin! Welche Göttin führt uns in diesem Augenblick? Die Antwort darauf bekommen Sie intuitiv, deshalb müssen Sie sehr darauf achten, dass Sie das wahrnehmen! Mit der Meditation verfolgen wir den Zweck unseren Geist zu beruhigen, damit die Stimmen der Göttinnen gut hörbar werden.

4. Wenn Sie das Gefühl haben, dass der Augenblick gekommen ist, stellen Sie sich die Frage: Was brauche ich? Jetzt bekommen Sie wieder eine intuitive Antwort. Wenn Sie die Meditation zweimal täglich durchführen (nach dem Aufwachen und vor dem Schlafengehen), werden Sie in der Lage sein, sich auf die spezielle Frequenz einzustimmen, über die Ihre Göttin Ihnen Anleitungen gibt.

Wann sollten Sie die Göttin rufen, und welche?

Andromeda: Wenn Sie Ihre Träume nicht deuten können.

Aphrodite: Wenn Sie Ihren eigenen Körper nicht mögen, oder wenn Sie die große Liebe suchen.

Artemis: Wenn Sie für ein Ziel kämpfen müssen.

Athene: Wenn Sie eine wichtige Entscheidung treffen müssen.

Baba-Jaga: Wenn Sie über Leben und Tod entscheiden müssen.

Brighid: Wenn Sie einen Unfall hatten, oder wenn Ihre Gefühle verletzt sind, hilft Ihnen Brighid bei der Gesundung.

Gaia: Wenn Sie kreativ sein müssen, oder wenn Sie Ihre Träume verwirklichen möchten.

Hekate: Wenn Sie Schutz brauchen.

Hera: Wenn Sie mit Betrug oder Verrat konfrontiert werden.

Innanna: Wenn Sie wissen möchten, wie sich Ihre Beziehung entwickelt.

Iris: Wenn Sie mit Ihrer anderen Hälfte kommunizieren möchten.

Istar: Wenn Sie sich nach Reichtum sehnen.

Kali: Wenn Sie für den Neuanfang eine frühere Sache abschließen möchten.

 
Die besten Top Experten der ESO.TV Gemeinde in der Schweiz
0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
Norbert Pahlke
Durchwahl:
 
Theresia
Durchwahl:
 
Adagi
Durchwahl:
 
Karina
Durchwahl:
 
Margit Dannheiser
Durchwahl:
 
Christian Panthera
Durchwahl: