Ressorts
Rufen Sie jetzt an! 0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
 
Mit Kreditkarte günstiger! 0848 577 577
Normaltarif
 
 
Brauchen Sie Hilfe? ESO.TV Info: 0848 48 4555
Tarot-Schule

Tarot Schule - Der Narr - 0.

Den Narren hält man für die gefährlichste Tarot-Karte, gerade aus diesem Grunde hat er auch keine Zahl.

Den Narren hält man für die gefährlichste Tarot-Karte, gerade aus diesem Grunde hat er auch keine Zahl. Aus der Großen Arkana ist dies die einzige Karte, die auch in den modernen Spielen als Joker erhalten geblieben ist. Sie ist etwas Besonderes und passt nicht in die Reihe der anderen Karten. Auch für den Narren gelten keine Regeln; er kann am Anfang und auch am Ende der Großen  Arkana erscheinen.

Der Narr ist oft als Hofnarr oder Wanderer abgebildet und Ausdruck von Unbekümmertheit und  scheinbar unschuldiger Kindheit. Er stolziert erhobenen Hauptes einher, und es hat den Anschein, dass er im nächsten Augenblick in einen Abgrund stürzt und in der Tiefe verschwindet. Auf seiner  nackten Schulter trägt er als Bündel seine Erfahrungen, in dem sich seine schlechten Eigenschaften  und sein oft auch in Gestalt eines Hundes erscheinendes Gewissen befinden. Es handelt sich um einen bewussten, aber auch unbewussten Prozess, wo die früheren Sitten bereits veraltet sind, uns nicht mehr gereichen und nicht helfen vorwärts zu kommen. Dieses ewige Sehnen nach Veränderung könnte als Tollheit und Unüberlegtheit gedeutet werden. Es ist der Ausdruck des Anfangs von etwas, des Vertrauens und der Offenheit des Lebens.

Der Narr bedeutet also, dass Sie auf den ersten Blick offensichtlich über besondere Fähigkeiten verfügen, und die Sehnsucht etwas Neues kennen zu lernen so stark ist, dass Sie Ihre Angst überwinden, während das für viele als naiv und dumm erscheinen mag. Sie sind in der Lage ohne Rücksicht auf das Ergebnis ein Risiko einzugehen. In einigen Darstellungen scheint der Narr, der in einer zerrissenen Hose herumläuft, hilfebedürftig.  Das bedeutet, dass wir in unserer Dummheit oft das enthüllen, was verborgen bleiben sollte. Irgendetwas bewegt uns dazu, dass wir – trotz jeglicher scheinbarer Unsicherheit – unseren Gefühlen gehorchen sollten. Wir sind dazu bereit, das Sichere aufzugeben, verlassen uns auf die neue Energie und glauben, dass jedes neue Abenteuer mit einer Erfahrung einhergeht, die einen Sinn und einen Wert hat.

Wir brennen vor Sehnsucht vorwärts zu kommen, und vertreten die Meinung, dass derjenige, der Angst hat, nicht in den Wald gehen soll. Obwohl der Narr ein positives Ergebnis prophezeit und uns hilft uns zu entfalten, kann unsere Leichtsinnigkeit und Naivität gleichzeitig für unser eigenes Leben und Schicksal gefährlich sein. Manch einer ist schon in den Abgrund gestürzt, weil er weder auf die Erfahrungen der Vergangenheit noch auf sein Gewissen gehört hat. 

Tarot-Schule – Einführung in das Tarot

Tarot Schule - Der Magier - I.

Tarot-Schule – Die Hohepriesterin – II.

Tarot-Schule – Die Herrscherin – III.

Tarot Shule - Der Herrscher - IV.

Tarot Schule - Der Hohepriester - V.

Tarot Schule – Die Liebenden – VI.

Tarot Schule – Wagen – VII.

Tarot Schule - Die Kraft - VIII.

Tarot Schule – Der Eremit – IX.

 
Die besten Top Experten der ESO.TV Gemeinde in der Schweiz
0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
Norbert Pahlke
Durchwahl:
 
Michaela Orling
Durchwahl:
 
Terry
Durchwahl:
 
Theresia
Durchwahl:
 
Adagi
Durchwahl:
 
Juliana
Durchwahl: