Ressorts
Rufen Sie jetzt an! 0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
 
Mit Kreditkarte günstiger! 0848 577 577
Normaltarif
 
 
Brauchen Sie Hilfe? ESO.TV Info: 0848 48 4555
Spiritualität

Die physische, die geistige und die Seelenwelt

Der Mensch gehört gleichzeitig drei Welten an, der physischen, der geistigen und der Seelenwelt. Die physische kennt jeder gesunde Mensch, aber wie verhält es sich mit den beiden anderen Welten?

Über die Reize der physischen Welt sind wir uns alle im Klaren. Wir sehen mit unseren Augen, hören mit unseren Ohren, fühlen über unsere Haut. Man könnte die Reihe der Sinnesorgane noch fortsetzen, mit deren Hilfe wir aus unserer Umgebung Informationen wahrnehmen können. Der ganze Körper des Menschen bzw. sein Organismus ist so aufgebaut, dass er mit bestimmten Organen und Organsystemen in der Lage ist, die Welt um ihn herum „abzutasten”.


Gegensätze

Sie sollten nicht vergessen, dass in derselben physischen Welt auch andere Lebewesen existieren, die die Dinge anders „sehen”. Ein Lebewesen, das zum Beispiel kein Gehörorgan hat und ausschließlich über die Haut wahrnimmt, ist dazu in der Lage, die Schwingungen der Luft genau zu erkennen, die durch den Schuss mit einem Gewehr verursacht wurden; nur mit dem Unterschied, dass er diesen nicht als Knall wahrnimmt. So kann es vorkommen, dass obwohl wir in derselben Welt leben, deren Reize auf andere Art und Weise spüren.

Seelische und geistige Stufen

Damit unsere Sinnesorgane entsprechend funktionieren, müssen wir eigentlich gar nichts tun. Wir haben sie von der Natur mitbekommen und müssen uns allenfalls darum bemühen, sie gesund zu erhalten. Anders sieht es mit der seelischen und geistigen Sinneswahrnehmung aus, die wir selbst fortlaufend auf eine immer höhere Stufe bringen müssen.

Die seelische und geistige Welt sind keine neben der physischen Welt existierende Welten. Obwohl jemand nur das Physische wahrnimmt, existieren in seinem Leben auch die seelischen und geistigen Erscheinungen, Wesen und Ereignisse. Er ist nur nicht in der Lage dazu, diese zu bemerken. Viele Menschen glauben nicht, dass es eine geistige Welt gibt, denn sie stellen sich diese neben der physischen als eine andere materielle Welt vor. Sie meinen, dass Geister Wesen sind, die sich in Nebel einhüllen, weil diese in Filmen so dargestellt werden.

Was bedeutet Seelenwelt?

Alles, was uns mit dem Körper verbindet (unsere Verdauung, unsere Herztätigkeit, unsere Atmung) zählt zur physischen Welt. Unsere seelischen Vorgänge dagegen sind Bestandteil der geistigen Welt. In der Seelenwelt kann alles schneller und flexibler verändert werden, als in der physischen. Wenn wir annehmen, dass ein Mensch, der blind zur Welt kam, operiert wird und nach vielen Jahren endlich sieht, wird ihn vermutlich die Fähigkeit zu sehen, verwirren. Alles, wovon er bisher eine gewisse Vorstellung hatte, befindet sich jetzt vor seinen Augen, aber in einer ganz anderen Form, als er bisher glaubte. Bis er sich in dieser alten bzw. neuen Welt zurechtfindet, muss noch etwas Zeit vergehen.

Das funktioniert ähnlich, wenn man Einblick in die Seelenwelt bekommt. Deshalb sollten wir nicht erschrecken, wenn wir vertrauten, aber trotzdem neuen Erscheinungen gegenüberstehen. Die Erkenntnis ist nichts anderes, als die Erhebung auf eine höhere geistige Stufe, nach der sich für uns neue Perspektiven eröffnen. 

 
Die besten Top Experten der ESO.TV Gemeinde in der Schweiz
0901 776 620
4,50 CHF/min ab Festnetz
Juliana
Durchwahl:
 
Michaela Orling
Durchwahl:
 
Margit Dannheiser
Durchwahl:
 
Adagi
Durchwahl:
 
Theresia
Durchwahl:
 
Maik Martin Heller
Durchwahl: